MUSEUM WINNWEILER
Jüdisches Museum der Nordpfalz mit Gienanthabteilung

Museumsprogramm

Dauerausstellungen

An jedem regulären Öffnungstag zu sehen sind unsere Dauerausstellungen zum Thema Judentum, zur 0rts- bzw. Regionalgeschichte, die Gienanthabteilung und das Ludwig-Götz-Kabinett, sowie ggf. jeweils laufende
Sonderaustellungen (vgl. nachstehend).
(Bei Sonderausstellungen kann der Dauerausstellungsbereich zur Orts- und Regionalgeschichte eingeschränkt sein.)

Vgl. zu den Dauerausstellungen die Rubriken unter "Über unser Museum".

Besondere Objekte des Quartals:
In jedem Quartal wird ein oder werden mehrere Ausstellungsobjekte des Museums (manchmal auch solche aus unserem Museumsmagazin, die sich nicht ständig in der Ausstellung befinden) als "Besondere Objekte des Quartals"  hervorgehoben und erläutert.
Eine gute Mögichkeit, sich mit interessanten historischen und volkskundlichen Objekten oder mit besonderer Judaica vertraut zu machen!

Die jeweils ausgewählten Objekte finden Sie auf der Startseite
dieser Homepage.


Seit
11. August 2019 laufende kleinere Sonderausstellung:



Bei dieser Ausstellung handelt es sich um die zweite Folge einer Reihe von kleineren Ausstellungen, die Objekte aus den Sammlungen des aus Winnweiler stammenden Geheimrats Prot. Dr. Wilhelm Erb (1840 Winnweiler -1921 Heidelberg) vortstellen. Diese Sammlungen befinden sich in unserem Museumsmagazin und werden in zwangloser Folge gezeigt. Man erfährt bei der Ausstellung auch näheres zu Prof. Dr. Wilhelm Erb, der Ehrenbürger der Gemeinde Winnweiler war und nachdem hier das Wilhel-Erb-Gymnasium und auch eine Straße benannt sind.


Nächste Einzelveranstaltung/en:

 


Hütten – Hämmer – Gießereien“ ist der Titel einer montanhistorischen Exkursion, die die Gienanthabteilung des Museums Winnweiler am Samstag, den 17. August anbietet. Dabei werden zahlreiche Objekte der historischen Eisen- und Kupferverhüttung in Winnweiler-Hochstein und Schweisweiler besucht (Eisenschmelz, Kupferschmelz, Bergwerk und Köhlerplätze, Standorte des Gienanth’schen Hammerwerkes und der Schäferei in Schweisweiler, Gienanth-Gräber in Hochstein). Auch der Besuch des Dorfmuseums „Leos Tenne“ in Schweisweiler steht auf dem Programm. Die Exkursion (gefahren wird mit PKW’s) beginnt um 14.00 Uhr am Schlossplatz in Winnweiler und dauert ca. 3,5 bis 4 Stunden. Für Teilnehmer ab 14 Jahren fällt eine Teilnehmergebühr von 2.-- € an. Jeder Teilnehmer erhält ein Exkursionsskript und einen Gutschein für einen kostenlosen Besuch der Gienanthabteilung des Museums Winnweiler, der im Laufe des Jahres 2019 eingelöst werden kann. Für diese Exkursion ist Anmeldung bis spätestens Freitag, den 16. August zwingend erforderlich (Telefon 06302/1256, E-Mail: Museen-Winnweiler@t-online.de).



Aus Anlass des Welt-Foto-Tages 2019 lädt das Museum für Fotografie und Fotografenhandwerk, Rudi und Elsbeth Boertzel-Stiftung, Winnweiler, Falkensteinerweg 2, für Dienstag, den 20. August 2019 von 18.00 bis 22.00 Uhr zu einem Museumsabend ein. Ab 18.00 Uhr kann dabei in historischen Boertzel-Fotos und in alten Fotozeitschriften gestöbert werden. Um 20.00 Uhr gibt es eine kurze Einführung in Entwicklung, Bedeutung und heutige Möglichkeiten der Stereofotografie. Im Anschluss daran kann eine Vielzahl von alten, aber auch ganz neuen 3-D-Fotos mit verschiedenen Stereoskopen und mit View Mastern betrachtet werden.                          Zahlreiche Anaglyphen werden auf der Leinwand vorgeführt und mit 3-D-Brillen betrachtet.Wer dies noch nicht, oder schon lange nicht mehr, erlebt hat, wird über die Effekte dieser Techniken überrascht sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.



Die regulären Öffnungstage der Museen

und die Treffen Interessierter:

 

Museum Winnweiler, Schlossstr. 37
Jüdisches Mueum der Nordpfalz - mit Gienanthabteilung, Ludwig-Götz-Kabinett u.a. (reguläre Öffnung immer am 2. und 4. Sonntag im Monat, von 14.30 bis 17.30 Uhr):


Die nächsten Öffnungstage:
 
Sonntag, den 11. August 2019
(Erstmals ist Folge 2 der Ausstellungsreihe "Sammelsurium eines
Geheimrats" zu sehen.

MUSEUMSSCHMIEDE LANGMEIL,
KAISER-
STRASSE
11, 
           immer am letzten Sonntag im Monat
             
von 15.00 bis 17.00 Uhr):

Nächster Öffnungstag
:
   So. 25. August 2019. 

Nächster Treff der
ARBEITSGEMEINSCHAFT HEIMATGESCHICHTE
im Museum:


Montag, den
  26. August 2019, 19.30 Uhr

Interessierte sind immer gerne gesehen!

 

 Fotomuseum Rudi und Elsbeh-Boertzel-Stiftung
  Falkensteinerweg 2
(reguläre Öffnung immer am 1. und 3. S
onntag im Monat von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr)   

Der nächste Öffnungstag: 
Sonntag, 18. August 2019

Begehbare camera obscura im Turm.
Sonderausstellung vgl.nachstehend!

Sonderausstellung in der
"Galerie im Turm":   

     KONFIRMANDEN und     ERSTKOMMUNIKANTEN  aus rund 100 Jahren
-Eine Auswahl von Fotos aus dem
Atelier Boertzel

Im Fotomuseum treffen sich:

a) der Museumskreis des Fotomuseums immer an den Dienstagen der geraden Wochen,
b) der Fotoclub Winnweiler immer an den Dienstagen der ungeraden Wochen, jeweils um 20.00 Uhr.
Interessierte sind immer gerne gesehen!