MUSEUM WINNWEILER
Jüdisches Museum der Nordpfalz mit Gienanthabteilung

Museumsprogramm

Dauerausstellungen

An jedem regulären Öffnungstag zu sehen sind unsere Dauerausstellungen zum Thema Judentum, zur 0rts- bzw. Regionalgeschichte, die Gienanthabteilung und das Ludwig-Götz-Kabinett, sowie ggf. jeweils laufende
Sonderausstellungen (vgl. nachstehend).
(Bei Sonderausstellungen kann der Dauerausstellungsbereich zur Orts- und Regionalgeschichte eingeschränkt sein.)

Vgl. zu den Dauerausstellungen die Rubriken unter "Über unser Museum".

Besondere Objekte des Quartals:
In jedem Quartal wird ein oder werden mehrere Ausstellungsobjekte des Museums (manchmal auch solche aus unserem Museumsmagazin, die sich nicht ständig in der Ausstellung befinden) als "Besondere Objekte des Quartals"  hervorgehoben und erläutert.
Eine gute Mögichkeit, sich mit interessanten historischen und volkskundlichen Objekten oder mit besonderer Judaica vertraut zu machen!

Die jeweils ausgewählten Objekte finden Sie auf der Startseite
dieser Homepage.


Nächste Einzelveranstaltung/en:



Zu diesen Veranstaltungen:

 

25. Europäischer Tag der jüdischen Kultur

 

Rund 30 Nationen begehen am Sonntag, den 5. September 2021, zum Teil zum 25. Mal, den Europäischen Tag der jüdischen Kultur. Das Jüdische Museum Winnweiler nimmt seit seiner Eröffnung 2004 – also zum 17. Mal – an diesem jährlichen Informationstag mit vielfältigen Angeboten zur Geschichte, zum Leben und zur Kultur des Judentums teil.

2021 ist das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ und es ist das Jahr, in dem die UNESCO dem jüdischen Erbe der SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz den so bedeutsamen Status als Weltkulturerbe verliehen hat. Zudem ist 2021 der große jüdische Friedhof in Winnweiler, mit einer erhaltenen Trauerhalle von 1857 und mit rund 350 mehr oder weniger gut erhaltenen Grabsteinen, 300 Jahre alt. Es handelt sich dabei übrigens um einen sogenannten Verbandsfriedhof der ehemaligen israelitischen Kultusgemeinden Winnweiler und Münchweiler an der Alsenz. Gerade im Jahr 2021 kommt also dem Europäischen Tag der jüdischen Kultur  ein noch höherer Stellenwert zu als sonst - auch in Winnweiler.

Bereits am Samstag, den 4. September beginnt um 15.00 Uhr am Schlossplatz in Winnweiler die Veranstaltung TOPOGRAPHIE DES ERINNERNS UND GEDENKENS. Bei diesem Ortsrundgang von ca. 2 bis 2,5 Stunden Dauer, geht es unter Führung des Museumsleiters Werner Rasche um Spuren und Erinnerungen von 267 Jahren jüdischen Lebens in Winnweiler (1673 – 1940). Da die Teilnehmerzahl coronabedingt beschränkt ist, ist Anmeldung erforderlich (Telefon: 06302/1256 oder Email: Museen-Winnweiler@t-online.de genannten Rundgang ist - unter anderem wegen des Sabbats - der jüdische Friedhof und die Trauerhalle ausgenommen. Deshalb findet dort am folgenden Tag, Sonntag dem 5. September um 11.00 Uhr, eine Führung statt. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr am Friedhof im oberen Bereich der Schulstraße (gegenüber Schulstraße Hs.Nr. 32 und 34, bzw. zwischen Schulstraße Hs.Nr. 39 B und 43). Männer werden gebeten, beim Friedhofsbesuch eine Kopfbedeckung zu tragen.

Am Sonntagnachmittag von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr ist dann das Jüdische Museum in der Schlossstraße 37 (rechts des Restaurants MAX) geöffnet und bietet viele zusätzliche Informationsmöglichkeiten. Allerdings ist nach dem derzeitigen Stand der Museumsbesuch nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete zulässig.

Die Teilnahme an den Outdoor-Veranstaltungen und der Museumsbesuch sind kostenfrei. Es besteht bei allen Veranstaltungen Masken- und Abstandspflicht.


Kleine Sonderausstellung:





Die regulären Öffnungstage der Museen
und die Treffen Interessierter: 

 

Museumsbesuche ab 23.9.2021 bis auf Weiteres nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete; Mundschutz tragen und Abstand halten!

Museum Winnweiler, Schlossstr. 37
Jüdisches Mueum der Nordpfalz - mit Gienanthabteilung, Ludwig-Götz-Kabinett u.a. (reguläre Öffnung immer am 2. und 4. Sonntag im Monat, von 14.30 bis 17.30 Uhr):


Der nächsten Öffnungstage:

Sonntag, 5. September 2021
(Europ.Tag der jüd.Kultur)

MUSEUMSSCHMIEDE LANGMEIL,

KAISERSTRASSE
11, 
           immer am letzten Sonntag im Monat
             
von 15.00 bis 17.00 Uhr):

Nächster Öffnungstag
:
Coronabedingt bis auf Weiteres geschlossen! 

 

 

Nächster Treff der
ARBEITSGEMEINSCHAFT HEIMATGESCHICHTE
im Museum:


Entfällt wegen Corona bis auf Weiteres!

Interessierte sind immer gerne gesehen!

 

 Fotomuseum Rudi und Elsbeh-Boertzel-Stiftung
  Falkensteinerweg 2
(reguläre Öffnung immer am 1. und 3. S
onntag im Monat von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr)   


Die nächsten Öffnungstage:
 



Sonntag,5.9.2021





Im Fotomuseum treffen sich:

Zur Zeit wegen der
Coronakrise ausgesetzt!

a) der Museumskreis des Fotomuseums immer an den Dienstagen der geraden Wochen,

b) der Fotoclub Winnweiler immer an den Dienstagen der ungeraden Wochen,

jeweils um 20.00 Uhr.

Interessierte sind immer gerne gesehen!